Berichtigungsaktien sind Aktien den Altaktionären nach einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ausgegeben werden.

Die Ausgabe erfordert von den Aktionären keine Gegenleistung und wird ihnen in einem bestimmten Verhältnis zugeteilt. Entgegen der weiteren üblichen Bezeichnung wie Gratisaktien oder Zusatzaktien (daneben Kapitalberichtigungsaktien oder Aufstockungsaktien) wird dabei der gesamte Aktienwert des einzelnen Anlegers nicht erhöht, da der Kapitalerhöhung eine Umwandlung von Rücklagen in Grundkapital zugrunde liegt, was keine Änderung des Vermögensvolumens der Gesellschaft bedeutet. Der Aktienwert wird anschließend im Verhältnis zur Aufstockungsquote des Grundkapitals nach unten hin bereinigt.

Ähnliche Artikel

Kapitalerhöhung ■■■■■■■■■■
Eine Kapitalerhöhung ist die Erhöhung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft, oft durch Emission . . . Weiterlesen
Stammkapital ■■■■■■■
Stammkapital im Finanzenkontext bezeichnet den Betrag des Kapitals, das von den Gesellschaftern einer . . . Weiterlesen
Aktiengesellschaft ■■■■■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Unternehmensrechtsform mit eigener Rechtspersönlichkeit. Für ihre Verbindlichkeiten . . . Weiterlesen
Kapitalverwässerung ■■■■■■
Als Kapitalverwässerung bezeichnet man eine Situation, bei der eine Verschlechterung des Verhältnisses . . . Weiterlesen
Kommanditaktionär ■■■■■
Ein Kommanditaktionär ist ein Aktionär einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) Er ist anteilig . . . Weiterlesen
Junge Aktien ■■■■■
Als Junge Aktien gelten solche Aktien, die im Rahmen einer Kapitalerhöhung einer Aktiengesellschaft . . . Weiterlesen
Bezugsangebot ■■■■■
Das Bezugsangebot gibt an, zu welchen Sonderkonditionen ein Altaktionär bei einer Kapitalerhöhung neue . . . Weiterlesen
Unternehmensfinanzen ■■■■■
Unternehmensfinanzen im Finanzenkontext beziehen sich auf das Gebiet, das sich mit den finanziellen Aspekten . . . Weiterlesen
Offener Investmentfonds ■■■■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Wandelung ■■■■■
Die Wandelung bezeichnet den gesetzlichen Anspruch eines Käufers, bei Mängeln an der gelieferten Wareden . . . Weiterlesen