Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Geschlossener Fonds liegt vor, wenn die Fondsgesellschaft im Rahmen Ihrer Geschäftstätigkeit einen Fonds auflegt, dessen Anteile erst nach einer festgelegten Zeit zurückzahlbar sind.

Hierbei werden Kapitalgeber akquiriert, die bei einem geschlossenen Fonds in einer vorgegebenen Laufzeit das gesamte Fondsvolumen zeichnen.

Geschlossene Fonds eignen sich besonders, wenn das Fondskapital langfristig (z.B. Immobilien oder Start-Ups) investiert werden soll.


Andere /Weitere Definition:
Ein Geschlossener Fonds (closed-end-fund) ist ein Fonds, der mit einer vorher definierten Anzahl von Zertifikaten herausgegeben wird und damit ein festgelegtes Gesellschaftskapital hat. Ebenfalls vor der Emission der Fondsanteile wird das Investmentobjekt festgelegt. Die Anteile werden bei diesem Fondstyp von der Fondsgesellschaft nicht zurückgenommen, außer durch Auflösung, z.B. durch den Verkauf des Investmentobjekts.