English: Limit Order / Español: Orden Limitada / Português: Ordem Limitada / Français: Ordre à Cours Limité / Italiano: Ordine a Limite

Ein Limitzusatz im Finanzen Kontext, auch bekannt als Limit Order, ist eine Anweisung an einen Broker, ein Wertpapier zu einem bestimmten Preis oder besser zu kaufen oder zu verkaufen. Ein Käufer setzt ein Kauf-Limit, das den maximalen Preis angibt, den er bereit ist zu zahlen, während ein Verkäufer ein Verkaufs-Limit festlegt, das den minimalen Preis angibt, den er akzeptieren will. Limit Orders werden nur ausgeführt, wenn der Markt den festgelegten Preis erreicht oder überschreitet, was den Investoren hilft, ihre Ein- oder Ausstiegspreise besser zu kontrollieren.

Beschreibung

Der Hauptvorteil eines Limitzusatzes liegt in der Preisgarantie; Investoren können den genauen Preis bestimmen, zu dem sie bereit sind, zu handeln, und vermeiden damit, zu einem ungünstigen Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Allerdings gibt es keine Ausführungsgarantie - wenn der Markt den spezifizierten Limitpreis nicht erreicht, wird die Order nicht ausgeführt.

Anwendungsbereiche

Limit Orders werden häufig in Situationen eingesetzt, in denen:

  • Eine präzise Preisgestaltung wichtig ist.
  • Märkte volatil sind und schnelle Preisänderungen auftreten.
  • Große Mengen eines Wertpapiers gehandelt werden, um den Einfluss auf den Marktpreis zu minimieren.

Bekannte Beispiele

Ein Investor möchte Aktien eines Unternehmens kaufen, die derzeit bei 100 € gehandelt werden, erachtet jedoch 95 € als einen gerechteren Wert. Er platziert eine Kauf-Limit-Order bei 95 €. Die Order wird nur ausgeführt, wenn der Preis der Aktie auf 95 € oder darunter fällt.

Behandlung und Risiken

Während Limit Orders den Vorteil der Preisgestaltung bieten, besteht das Risiko, dass die Order nicht ausgeführt wird, besonders in schnelllebigen Märkten oder bei sehr eng gesetzten Limits. Anleger müssen möglicherweise ihre Orders anpassen oder andere Strategien in Betracht ziehen, wenn sie sicherstellen wollen, dass ihre Trades ausgeführt werden.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Kauf-Limit-Order
  • Verkaufs-Limit-Order
  • Preislimit

Zusammenfassung

Ein Limitzusatz (Limit Order) ermöglicht es Anlegern, den Handel mit Wertpapieren zu einem vorher festgelegten Preis zu steuern. Diese Art von Order bietet eine Preisgarantie, birgt aber das Risiko, dass die Order bei Nichterreichen des Zielkurses nicht ausgeführt wird. Limit Orders sind ein wichtiges Werkzeug im Portfolio-Management, da sie helfen, die finanziellen Ziele der Anleger im Hinblick auf den Ein- und Ausstiegspreis zu erfüllen.

--

Ähnliche Artikel

Verkaufsauftrag ■■■■■■■■■■
Verkaufsauftrag im Finanzen Kontext bezieht sich auf eine Anweisung eines Anlegers an einen Broker oder . . . Weiterlesen
Angebot ■■■■■■■■
Das Angebot ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre bzw. Vertragsrecht. Es beschreibt die Willenserklärung . . . Weiterlesen
Entscheidungsträger ■■■■■■■
Entscheidungsträger im Finanzen Kontext bezieht sich auf Personen oder Gruppen, die befugt sind, wesentliche . . . Weiterlesen
Übernahme ■■■■■■■
Übernahme steht (1) für eine Unternehmensübernahme, dh. die Kontrolle über ein Unternehmen erlangen . . . Weiterlesen
Betriebswirtschaft ■■■■■■
Betriebswirtschaft bezeichnet im Finanzen Kontext das Studium und die Anwendung von Prinzipien der Unternehmensführung . . . Weiterlesen
Zins ■■■■■■
Der Zins ist die Gegenleistung für geliehenes Kapital, also quasi die "Miete". Zur Abgrenzung (und damit . . . Weiterlesen
Futures-Kontrakt ■■■■■■
Ein Futures-Kontrakt ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, um zu einem bestimmten Zeitpunkt in . . . Weiterlesen
Anlaufkosten ■■■■■
Anlaufkosten im Finanzenkontext beziehen sich auf alle Ausgaben, die beim Start eines neuen Unternehmens, . . . Weiterlesen
Aktiengesellschaft auf industrie-lexikon.de■■■■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit deren Gesellschafter (Aktionäre) . . . Weiterlesen
Business auf industrie-lexikon.de■■■■■
Der Begriff Business kommt aus dem Englischen und bedeutet allgemein das "Geschäftsleben" aber auch . . . Weiterlesen