Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Der Spot Market (Spotmarkt, Kassamarkt) ist ein Sammelbegriff für internationale Warenbörsen, an denen Waren für sofortige Lieferung gegen sofortige Zahlung gehandelt werden.

Es handelt sich um reine Kassageschäfte.

Häufiger in den Medien ist der Ölmarkt in Rotterdam und der Strommarkt in Leipzig (EEX European Energy Exchange).

Ähnliche Artikel

Strombörse auf industrie-lexikon.de■■■■
Handelsware geworden; sein Preis wird zukünftig in Deutschland auch an Strombörsen - ähnlich wie bei . . . Weiterlesen
Termingeschäft ■■■■
Ein Termingeschäft ist ein Zeitgeschäft, vor allem an der Devisen oder Wertpapieren, zu einem späteren . . . Weiterlesen
Kassamarkt ■■■
Beim amtlichen Handel ist zwischen dem Einheits- oder Kassamarkt einerseits und dem variablen Markt andererseits . . . Weiterlesen
Xetra ■■■
Das Xetra ist ein von der Deutsche Börse AG entwickeltes elektronisches Handelssystem (Exchange Electronic . . . Weiterlesen
Future ■■■
Ein Future bzw. Futures-Kontrakt ist ein standardisierter Vertrag, der an einer Terminbörse gehandelt . . . Weiterlesen
EUREX ■■■
Die EUREX (Abkürzung für European Exchange) ist eine Elektronische Terminbörse, die aus dem Zusammenschluss . . . Weiterlesen
EFP ■■
EFP steht für Exchange of Futures for Physicals (Austausch von Warenterminkontrakten gegen Ware) und . . . Weiterlesen
Schlussabrechnungspreis ■■
- Der Schlussabrechnungspreis (EDSP) für einen Terminkontrakt wird am letzten Handelstag ermittelt. . . . Weiterlesen
Rechnung ■■
Eine Rechnung ist ein Dokument mit einer detaillierten Aufstellung über eine Geldforderung. Diese kann . . . Weiterlesen
Renten ■■
Der Begriff "Renten" ist eine Sammelbegriff für Schuldverschreibungen, Obligationen und Anleihen. Neben . . . Weiterlesen