Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Thesaurierender Fonds ist ein Fonds, bei dem Zwischengewinne (Dividenden etc.) nicht an die Anteilseigner ausgeschüttet, sondern reinvestiert werden.

Der Vorteil für die Fondsgesellschaft ist eine geringere erforderliche Barreserve vor dem sonst erforderlichen Ausschüttungstermin. Auch die Verwaltungskosten bei der Gesellschaft und der Depotbank verringern sich. Dies kommt auch dem Anleger zugute in Form von geringeren Managementgebühren und ggf. auch Depotgebühren.

Anleger, die aus dem Fonds ein regelmäßiges Einkommen erwarten, müssten entsprechend immer einen Teil der Anteile verkaufen.