Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Börsenauftrag (engl.: Order) ist ein Auftrag an einen Börsenhändler, üblicherweise an eine Bank.

Ein Börsenauftrag kann einen Käufer neben der Menge der Wertpapiere z. B. auch Preisgrenzen (Börsenplatz und zeitliche Gültigkeit der Order angeben.

Ähnliche Artikel

Limit ■■■■■■
- Als Limit (von franz. limite und lat. limes: "Grenzweg, Grenze, Grenzwall") gilt die Preis- bzw. Kursgrenze, . . . Weiterlesen
Billigst ■■■■■
Das Billigst" ist ein ohne Limit erteilter Order) zum Kauf von Wertpapieren; - - Der Käufer ist mit . . . Weiterlesen
Fortlaufender Handel mit Auktion ■■■■■
Eine Fortlaufender Handel mit Auktion ist eine Handelsform an der Börse. Aufträge für den fortlaufenden . . . Weiterlesen
Bestens ■■■■
Ein Bestens ist ein ohne Limit erteilter Auftrag (Order) zum Verkauf von Wertpapieren. Damit akzeptiert . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Optionsgeschäft ■■■■
Ein Optionsgeschäft ist nach einer Definition des Bundesgerichtshofs vom 22. Oktober 1994 wie folgt . . . Weiterlesen
Courtage ■■■
Die Courtage ist die Vermittlungsgebühr, die ein Börsenmakler für die Abwicklung einer Kaufs- oder . . . Weiterlesen
Kapitalertragssteuer ■■■
Die Kapitalertragssteuer ist ein Teil der Einkommensteuer und wird im Direktabzugs­­verfahren erhoben . . . Weiterlesen
billigst ■■■
"billigst" ist ein Zusatz zu einem Kaufauftrag und bedeutet, dass dieser Auftrag ohne Kursangabe (Limit) . . . Weiterlesen
Orderbuch ■■■
Ein Orderbuch war früher ein Hilfsbuch des Maklers. Heute ist es in der Regel eine Datenbank, in der . . . Weiterlesen