Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

EBITDA (Engl.: earnings before interests, taxes, depreciation and amortization) ist eine Unternehmenskennzahl zur Ertragslage einer Unternehmung.

Im Vergleich zum EBIT werden aus dem Jahresüberschuss neben Steuern, Zinsergebnis und außerordentlichem Ergebnis auch noch die Abschreibungen herausgerechnet. Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass investitionsfreudige Unternehmen durch hohe ergebnismindernde Abschreibungen einen geringeren Gewinn als weniger investitionsfreudige Unternehmen ausweisen.

Ähnliche Artikel

Jahresüberschuss ■■■■
Der Jahresüberschuss ist das Periodenergebnis einer Unternehmung. Es entspricht dem Ergebnis der gewöhnlichen . . . Weiterlesen
Gewinnziel ■■
Der Begriff Gewinnziel ist Teil der Gewinnplanung bzw. deren Vorgabe und bestenfalls deren Ergebnis; . . . Weiterlesen
Grundkapital ■■
Das Grundkapital (Nominalkapital) einer Aktiengesellschaft besteht aus den emittierten Aktien (jeweils . . . Weiterlesen
Cashflow ■■
Der Cashflow (auch "Cash-Flow" oder "Cash Flow", zu deutsch etwa "Geldfluss") ist eine betriebswirtschaftliche . . . Weiterlesen
Videomarketing ■■
Unter Videomarketing versteht man die Ansprache und Information des Kunden per Video. Dies ist besonders . . . Weiterlesen
Kurs-Cashflow-Verhältnis ■■
Das Kurs-Cashflow-Verhältnis ist eine Kennzahl für Value-Investoren zur Bewertung von börsennotierten . . . Weiterlesen
Kurs-Gewinn-Verhältnis ■■
Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV, auch: Price-Earnings-Ratio (PER)) berechnet sich aus dem Verhältnis . . . Weiterlesen
Gewinn- und Verlustrechnung ■■
Die Gewinn- und Verlustrechnung ("Gewinn- und Verlust-Rechnung", GuV) ist zusammen mit der Bilanz Teil . . . Weiterlesen
ROCE ■■
ROCE (Engl.: return on core equity, zu Deutsch etwa "Rückfluss aus dem Kapital") ist eine Unternehmenskennzahl; . . . Weiterlesen
Eigenkapital ■■
Als Eigenkapital bezeichnet die Betriebswirtschaftslehre jene Eigentümern einer Unternehmung zu deren . . . Weiterlesen