Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Geldmarktpapier ist ein kurzfristiger Schuldtitel der öffentlichen Hand, der am Geldmarkt gehandelt wird.

Dazu gehören Schatzwechsel, unverzinsliche Schatzanweisungen, commercial papers sowie in einer weiten Definition auch zweijährige Bundesschatzanweisungen.

Ähnliche Artikel

LIBOR ■■
Der LIBOR ist eine Abkürzung für London Inter Bank Offered Rate. Es ist ein im Verkehr zwischen Banken . . . Weiterlesen
Offener Investmentfonds ■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Geldmarktfonds ■■
Ein Geldmarktfonds ist ein Investmentfonds, der in kurzfristige Geldmarktpapiere wie zB; - - Schatzwechsel, . . . Weiterlesen
Aktie ■■
Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Aktionär (dem Eigentümer des Papiers) als Teilhaber an einer . . . Weiterlesen
Cross-Hedge ■■
Ein Cross-Hedge ist ein Ersatzsicherungsgeschäft, weil an der Terminbörse keine Futures auf die eigentliche . . . Weiterlesen
Future ■■
Ein Future bzw. Futures-Kontrakt ist ein standardisierter Vertrag, der an einer Terminbörse gehandelt . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Schatzanweisung ■■
Als Schatzanweisung gilt eine kurz- bis mittelfristige Schuldverschreibung der öffentlichen Hand oder . . . Weiterlesen
Schatzwechsel ■■
Als Schatzwechsel gilt eine kurzfristige Schuldverschreibung der öffentlichen Hand mit einer Laufzeit . . . Weiterlesen
Audi auf allerwelt-lexikon.de
Der Audi ist eine Fahrzeugmarke der Audi AG; - Das Audi-Zeichen - die "Vier Ringe" - symbolisiert den . . . Weiterlesen