Ein Geldmarktpapier ist ein kurzfristiger Schuldtitel der öffentlichen Hand, der am Geldmarkt gehandelt wird.

Dazu gehören Schatzwechsel, unverzinsliche Schatzanweisungen, commercial papers sowie in einer weiten Definition auch zweijährige Bundesschatzanweisungen.

Ähnliche Artikel

Besitzer ■■■
Der Besitzer einer Sache hat die tatsächliche Verfügungsgewalt über eine Sache und auch den Willen, . . . Weiterlesen
AEX ■■
AEX war die Abkürzung für "Amsterdam Exchange", einer Börse in Amsterdam, die schließlich in der . . . Weiterlesen
Fortlaufender Handel mit Auktion ■■
Eine Fortlaufender Handel mit Auktion ist eine Handelsform an der Börse. Aufträge für den fortlaufenden . . . Weiterlesen
Nackter Optionsschein ■■
Ein Nackter Optionsschein ist eine Bezeichnung für einen Optionsschein, der nicht ursprünglicher Bestandteil . . . Weiterlesen