Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Innerer Wert einer Aktie basiert meist auf dem Ertrags- oder Substanzwert.  Bei dem Ertragswert werden die zukünftigen Erträge kapitalisiert; zur Berechnung des Substanzwertes werden das bilanzierte Nettovermögen (Buchwert) und die (geschätzten) stillen Reserven herangezogen.

 

Diese ermittelten Werte werden dann durch die Anzahl der emittierten Aktien der AG geteilt. Im Rahmen der Fundamentalanalyse gelten diejenigen Aktien als kaufenswert, deren innerer Wert unter dem des aktuellen Aktienkurses liegt. Innerer Wert pro Aktie = (Nettovermögen + stille Reserven) / Anzahl der Aktien.


Andere /Weitere Definition:
Ein Innerer Wert beschreibt den unmittelbar realisierbaren Wert eines Wertpapiers. Bei Optionen der innere Wert der Betrag, den der Inhaber eines Optionsscheins bei sofortiger Ausübung realisieren kann. Der innere Wert kann keinen negativen Wert besitzen, denn der Inhaber eines Optionsscheines ist nicht zur Ausübung verpflichtet. Der innere Wert einer Option ist der Gewinn, der dann verbliebe, wenn man eine im Geld liegenden Option ausüben und das gelieferte Basisgut sofort wieder verkaufen würde.


Buchliste: Innerer,Wert

Ähnliche Artikel

Aktie ■■■■■■
Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Aktionär (dem Eigentümer des Papiers) als Teilhaber an einer . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Marktkapitalisierung ■■■■■
Die Marktkapitalisierung ist eine Berechnung des Marktpreises eines börsennotierten Unternehmens; - . . . Weiterlesen
Unternehmensbewertung ■■■■■
Die Unternehmensbewertung beschreibt die Wertfindung ganzer Unternehmungen für unterschiedliche Zwecke. . . . Weiterlesen
Genussschein ■■■■■
Ein Genussschein ist ein Wertpapier, bei dem der Käufer als Fremdkapitalgeber fungiert und berechtigt . . . Weiterlesen
Nachfrage
Nachfrage ist in der Wirtschaft die Menge jeder Art von Gütern und Dienstleistungen, die Wirtschaftssubjekte . . . Weiterlesen