Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Unter einem Start-up wird ein kürzlich gegründetes Unternehmen verstanden, welches sich in der ersten Phase des Unternehmenslebenszyklus befindet.

Neben dem jungen Alter zeichnet es sich durch weitere Eigenschaften aus - es verfügt über eine innovative Geschäftsidee und das Ziel, in kurzer Zeit ein rasantes Wachstum zu verzeichnen. Im besten Fall haben Start-ups sehr hohe Chancen, erfolgreich zu werden: Mit der Kombination aus innovativem Konzept und schnellem Wachstum können sie eine Disruption bestehender Geschäftsmodelle erzeugen, altbekannte Strukturen aufbrechen und diese durch ihre Innovation ablösen. Bevor der Erfolg allerdings aufkommen kann, hat ein Start-up anfangs in der Regel mit geringen finanziellen Ressourcen zu kämpfen.

Crowdfunding wurde in der vergangenen Zeit eine immer beliebtere Finanzierungsform. Dabei unterstützen keine einzelnen Investoren oder Kapitalgeber, sondern eine Vielzahl an Personen online - in Form von Spenden oder kleinen Investments. Je nach Crowdfunding-Form erhalten die Unterstützer Geschenke oder niedrige Umsatzbeteiligungen.
Auch der Staat gewährt Gründern finanzielle Fördermittel - häufig handelt es sich dabei um Darlehen zu günstigen Konditionen. Hochschulabsolventen, die ein Start-up gründen wollen, können sich speziell auf das EXIST-Gründerstipendium bewerben.

Stärken erkennen und am Markt positionieren
Selbst wenn die finanziellen Grundlagen geklärt sind, kann ein Start-up nur langfristig bestehen, wenn es vom Markt und den Kunden wahrgenommen wird. Die richtige Positionierung ist daher entscheidend, um das neue Unternehmen zur starken Marke aufzubauen sowie die passende Zielgruppe erreichen und binden zu können. Wichtige Hinweise zur Gründung eines Unternehmens sind in der Fachliteratur zu finden. Es bedarf einer SWOT-Analyse, um herauszufinden, auf welche Stärken und welches USP die Positionierung des Start-ups aufgebaut werden soll. Auch gilt es, den Wunschkunden in Form einer Buyer Persona zu definieren sowie die bestehenden Wettbewerber zu analysieren, um sich am Markt positionieren zu können.


Buchliste: Start-up

Ähnliche Artikel

Profit Center ■■■■■
Unter einem Profit Center versteht man eine Organisationseinheit - meistens im Rahmen einer Spartenorganisation . . . Weiterlesen
Innovation auf industrie-lexikon.de■■■■
Unter Innovation versteht man den Prozess des Erzielens technologischer Verbesserungen und Neuheiten. . . . Weiterlesen
Nachhaltiges Online-Marketing auf umweltdatenbank.de■■■■
Nachhaltiges Online-Marketing fasst alle Marketing-Maßnahmen zusammen, die sich auf den eigenen Internetauftritt . . . Weiterlesen
Steuern ■■■■
Im Haushaltsjahr 2001 beanspruchte der Staat in Deutschland Steuern (Einzahl: Steuer) mit einem geschätzten . . . Weiterlesen
Börsenzwang ■■■
Der Börsenzwang stellt sicher, dass alle offiziellen Marktteilnehmer ihre gesamten Wertpapierhandels-Aufträge . . . Weiterlesen
Steuerwettbewerb ■■■
Unter einem Steuerwettbewerb versteht man die Bemühungen von Staaten, über die optimale Gestaltung . . . Weiterlesen
Businessplan ■■■
In dem Businessplan eines Unternehmens werden operative und strategische Ziele sowie die Zielerreichung . . . Weiterlesen
Zeichnungsfrist ■■■
Die Zeichnungsfrist ist ein Zeitraum, innerhalb dessen Anleger Neue Aktien zeichnen dürfen. Zunächst . . . Weiterlesen
Leverage-Effekt ■■■
Ein Leverage-Effekt (bei Fremdfinanzierung) ist eine Hebel(wirkung) bei ertragreichen Investitionen. Durch . . . Weiterlesen
Rating ■■■
Der Begriff Rating beschreibt ein Zeugnis, in dem die Kreditwürdigkeit von Schuldnern bewertet und benotet . . . Weiterlesen