Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

 

Die OMT (Outright Monetary Transactions) sind die Käufe der EZB („Outright-Transaktionen“) auf den Sekundärmärkten für Staatsanleihen innerhalb des Eurosystems.

Unter bestimmten Bedingungen gehören dazu auch Anleihen, die von Mitgliedstaaten der Eurozone begeben werden. OMT ersetzt das Securities Markets Program (SMP) der Bank.

Ähnliche Artikel

ESZB ■■■■
Das ESZB (Europäisches System der Zentralbanken, ESCB=European System of Central Banks) ist das Europäische . . . Weiterlesen
EZB ■■■■
 ; - Die EZB (Europäische Zentralbank) ist die Institution der Europäischen Union (EU), die die Gelder . . . Weiterlesen
Eurosystem ■■■
 ; - Das Eurosystem ist die Währungsbehörde der Eurozone, bestehend aus der Europäischen Zentralbank . . . Weiterlesen
ANFA ■■■
Das ANFA  (Agreement on Net Financial Assets) ist eine vertrauliche Vereinbarung zwischen EZB und nationalen . . . Weiterlesen
Brady Bonds ■■■
Ein Brady Bonds ist eine Staatsanleihe von Schwellenländern, die in den achtziger Jahren zur Überwindung . . . Weiterlesen
Effektenlombardkredit ■■
Bei einem Effektenlombardkredit hinterlegt ein Aktien- oder Anleihenbesitzer bei seiner Bank seine Wertpapiere . . . Weiterlesen
Beleihungswert von Wertpapieren ■■
Ein Beleihungswert von Wertpapieren ist der Wert, bis zu dem ein Anleger seine Wertpapiere als Sicherheit . . . Weiterlesen
Bankguthaben ■■
Das Bankguthaben ist das Geld, das man "auf der Bank (der Sparkasse)" hat. genauer gesagt ist es eine . . . Weiterlesen
Notenbank ■■
Eine Notenbank (Zentralbank) ist für die Geld- und Währungspolitik eines Währungsraums oder Staates . . . Weiterlesen
Leitzins ■■
Der Leitzins ist ein wichtiger veröffentlichter Zinssatz. Zu den Leitzinsen zählen der Diskontsatz . . . Weiterlesen