Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Der CDS (Credit Default Swap) ist eine finanzielle Vereinbarung, bei der eine Seite (der Verkäufer des CDS) sich verpflichtet, die andere Seite (den Käufer des CDS) im Falle eines Kreditausfalls oder eines anderen Kreditereignisses zu entschädigen.

Der Käufer leistet eine Reihe von Zahlungen (sogenannte "Gebühr" oder "Spread") an den Verkäufer und erhält im Gegenzug eine Auszahlung, wenn das Darlehen ausfällt. Ein LCDS (Loan-only Credit Default Swap) ist ein CDS, dessen zugrunde liegendes Wertpapier ausschließlich ein syndizierter, besicherter Kredit und niemals eine Anleihe ist.

Ähnliche Artikel

ISDA ■■■■
 ; - Die ISDA (International Swaps and Derivatives Association) ist eine Handelsorganisation der Teilnehmer . . . Weiterlesen
Kommissionsgeschäft ■■■■
Bei einem Kommissionsgeschäft werden Wertpapiere im eigenen Namen, aber auf fremde Rechnung gehandelt; . . . Weiterlesen
Börse ■■■■
Eine Börse ist ein organisierter Markt für frei handelbare Dinge, auf dem nach bestimmten Regeln Käufer . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Genussschein ■■■
Ein Genussschein ist ein Wertpapier, bei dem der Käufer als Fremdkapitalgeber fungiert und berechtigt . . . Weiterlesen
Kupon ■■■
Ein Kupon (Coupon bzw. Erträgnisschein, von französisch couper „schneiden; ausschneiden“) wird . . . Weiterlesen
Broker auf allerwelt-lexikon.de■■■
Ein Broker ist im Wertpapiergeschäft derjenige, der Käufer und Verkäufer zusammenbringt. Er fungiert . . . Weiterlesen
Käufer ■■■
Käufer ist die umgangssprachliche und rechtliche Bezeichnung für den Erwerber von Sachen und Rechten . . . Weiterlesen
Verkauf ■■■
Der Verkauf ist ein Rechtsgeschäft, bei dem eine Sache oder ein Recht übereignet wird und im Gegenzug . . . Weiterlesen
Kurs ■■■
Der Kurs ist der an einer Börse festgestellte Preis eines Wertpapiers. Da der Begriff Kurs mehrdeutig . . . Weiterlesen