Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Das Cost Averaging (bzw. der Cost Average Effekt) ist eine Möglichkeit zur regelmäßigen Investition in Wertpapiere (meist in Fonds).

Hierbei wird z.B. monatlich ein bestimmter gleichbleibender Betrag investiert (z.B. auf eine Fondsgesellschaft übertragen, die dann dieses Geld anlegt). Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass der Anleger die Anteile bei unterschiedlichen Ausgabepreisen zu einem günstigeren Durchschnittspreis kauft als beim regelmäßigen Kauf einer gleichbleibenden Stückzahl von Anteilen im selben Zeitraum. Bei gleichbleibenden monatlichen Einzahlungen in einen Fonds erhält der Anleger bei fallendem Anteilwert mehr, bei steigendem Anteilwert weniger Anteile. Der positive Effekt des Cost-Average ist bei stark schwankenden Kursen - wie sie insbesondere bei Aktien bzw. Aktienfonds in aller Regel vorkommen - besonders ausgeprägt.