English: Averaging / Español: Promediación / Português: Média / Français: Moyennage / Italiano: Mediazione

Averaging im Finanzen Kontext bezieht sich auf eine Anlagestrategie, bei der Investoren regelmäßig einen festen Geldbetrag in ein bestimmtes Wertpapier oder einen Wertpapierkorb investieren, unabhängig vom aktuellen Marktpreis der Wertpapiere. Diese Methode, auch bekannt als Dollar-Cost Averaging (DCA) oder bei Verwendung einer anderen Währung entsprechend benannt, zielt darauf ab, das Risiko von Marktschwankungen zu verringern, indem sie den durchschnittlichen Kaufpreis der Anlage über die Zeit reduziert.

Beschreibung

Beim Averaging kauft ein Investor regelmäßig für einen festgelegten Betrag Wertpapiere, was bedeutet, dass er bei niedrigen Preisen mehr Anteile und bei hohen Preisen weniger Anteile erwirbt. Über einen längeren Zeitraum kann diese Strategie dazu führen, dass der durchschnittliche Kaufpreis pro Anteil niedriger ist, als wenn der Investor versucht hätte, den Markt zu timen, indem er einen großen Betrag auf einmal bei einem als günstig erachteten Zeitpunkt investiert. Averaging ist besonders bei langfristigen Anlagehorizonten beliebt, da es die emotionalen Aspekte des Investierens minimiert und eine disziplinierte Anlageförderung unterstützt.

Anwendungsbereiche

  • Aktieninvestitionen: Regelmäßige Investitionen in einzelne Aktien oder Aktienindizes.
  • Fonds: Investition in Investmentfonds oder börsengehandelte Fonds (ETFs) durch regelmäßige Käufe.
  • Sparpläne: Viele Sparpläne nutzen die Averaging-Strategie, um langfristiges Kapitalwachstum zu fördern.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Dollar-Cost Averaging (DCA): Die gebräuchlichste Form des Averaging, benannt nach der Verwendung des US-Dollars, aber anwendbar mit jeder Währung.
  • Cost-Average-Effekt: Der Effekt, der durch die Reduzierung des durchschnittlichen Kostenpreises pro Anteil über die Zeit entsteht.
  • Periodisches Investieren: Regelmäßige Investitionen in festen Zeitabständen, ein Schlüsselkonzept des Averaging.

Artikel mit 'Averaging' im Titel

  • Cost Averaging: Das Cost Averaging (bzw. der Cost Average Effekt) ist eine Möglichkeit zur regelmäßigen Investition in Wertpapiere (meist in Fonds). Hierbei wird zB

Zusammenfassung

Averaging ist eine Anlagestrategie, die darauf abzielt, das Risiko von Marktschwankungen durch regelmäßige, gleichbleibende Investitionen zu minimieren. Diese Methode hilft, den durchschnittlichen Kaufpreis über die Zeit zu senken und fördert eine disziplinierte Investitionspraxis, die besonders für langfristige Anleger vorteilhaft sein kann. Durch die Verteilung der Käufe über verschiedene Marktniveaus hinweg, kann Averaging dazu beitragen, das Timing-Risiko zu reduzieren und eine stabilere Rendite zu erzielen.

--

Ähnliche Artikel

Goldpreis ■■■■■■■■■■
Goldpreis im Kontext der Finanzen bezieht sich auf den Marktwert einer bestimmten Gewichtseinheit von . . . Weiterlesen
Fondsertrag ■■■■■■■■■■
Fondsertrag im Finanzen Kontext bezieht sich auf die Rendite, die Investoren aus ihrer Beteiligung an . . . Weiterlesen
Leistungsrate ■■■■■■■■■■
Leistungsrate bezeichnet im Finanzenkontext die Messung der Rendite oder des Erfolgs eines Investments, . . . Weiterlesen
Investmentvehikel ■■■■■■■■■■
Ein Investmentvehikel im Finanzen Kontext bezeichnet jedes Finanzprodukt oder Instrument, das Investoren . . . Weiterlesen
Long-Position ■■■■■■■■■■
Long-Position bezieht sich im Finanzen Kontext auf den Kauf von Wertpapieren, Währungen, Rohstoffen . . . Weiterlesen
Bond warrant ■■■■■■■■■■
Bond warrant: Eine bond warrant (Plural: bond warrants) ist der englische Ausdruck für eine Optionsanleihe. . . . Weiterlesen
Wertpapierauftrag ■■■■■■■■■■
Ein Wertpapierauftrag im Finanzen Kontext bezeichnet eine Anweisung eines Anlegers an einen Broker oder . . . Weiterlesen
Wertzuwachs ■■■■■■■■■■
Eine Kapitalanlage kann prinzipiell zweierlei Gewinn abwerfen. Eine regelmäßige Geldzahlung (Gewinn, . . . Weiterlesen
Titel ■■■■■■■■■■
"Titel" ist ein allgemeiner Begriff, der in der Finanzwelt verwendet wird, um eine Art von Wertpapieren . . . Weiterlesen
Länderfonds ■■■■■■■■■■
Ein Länderfonds ist ein Fonds, der ausschließlich in bestimmte Länder oder Regionen (dann wird er . . . Weiterlesen