Eine Risikobegrenzung ist ein gängiges Verfahren zur Begrenzung der Risikofaktoren im Anlagegeschäft: Fondsmanager sind an gesetzliche Anlagegrenzen gebunden, um eine möglichst hohe Risikostreuung zu erreichen.

Zu den weiteren technischen Möglichkeiten zählt die Absicherung von Anteilen des Wertpapiervermögens, die Währungsrisiken unterliegen, über Devisentermingeschäfte. Ein internationaler Rentenfonds, der in Euro gehandelt wird, kann aber auch z.B. festverzinsliche Wertpapiere in mehreren Fremdwährungen beinhalten. Außerdem können, um die Währung für den Zeitpunkt der Fälligkeit der Papiere abzusichern, Devisengeschäfte mit Termin der Endfälligkeit abgeschlossen werden. Das Einsetzen von derivativen Anlageinstrumenten (Optionen) ist eine weitere Chance: Durch den Erwerb von Kaufoptionen kann beispielsweise der Aufbau eines Wertpapierbestandes zu bestimmten Tageskursen (=Basispreis) abgesichert werden, wenn mit entsprechenden Einzahlungen zukünftiger Anleger vor Ablauf der Optionsfrist gerechnet werden kann. Umgekehrt kann durch den Erwerb einer Verkaufsoption der Kurs bestehender Wertpapieranlagen gesichert und dadurch die Auflösung größerer Aktienpakete ohne Kursverluste ermöglicht werden.

Ähnliche Artikel

Cost Averaging ■■■■■■■
Das Cost Averaging (bzw. der Cost Average Effekt) ist eine Möglichkeit zur regelmäßigen Investition . . . Weiterlesen
Futures-Kontrakt ■■■■■■■
Ein Futures-Kontrakt ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, um zu einem bestimmten Zeitpunkt in . . . Weiterlesen
Devisenhandel ■■■■■■■
Devisenhandel, auch bekannt als Forex-Handel, bezieht sich auf den Kauf und Verkauf von Währungen auf . . . Weiterlesen
Offener Investmentfonds ■■■■■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Minijob ■■■■■■
Ein Minijob ist eine Art von Beschäftigung, bei der der Arbeitnehmer maximal 520 Euro (bis zum 1. Oktober . . . Weiterlesen
Delta ■■■■■■
Delta im Finanzenkontext bezieht sich auf ein Maß in der Optionspreistheorie, das angibt, wie der Preis . . . Weiterlesen
Swap ■■■■■
Bei einem Swap "tauschen" zwei Vertragspartner ihre Finanzierungskonditionen aus und profitieren von . . . Weiterlesen
Stückelung ■■■■■
Die Stückelung ist eine Unterteilung der Aktien oder Anleihen in bestimmte Nominalbeträge (Nennwerte) . . . Weiterlesen
Terminmarkt ■■■■■
Der Terminmarkt ist ein Finanzmarkt, auf dem Verträge über den Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten . . . Weiterlesen
Bestellung ■■■■■
Bestellung im Kontext der Finanzen bezieht sich typischerweise auf den Auftrag oder die Anweisung, Wertpapiere . . . Weiterlesen