English: Stock fund / Français: Fonds d'actions

Der Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der in Aktien und vergleichbaren Wertpapieren investiert.


Andere /Weitere Definition:
Ein Aktienfonds ist ein Investment-Fonds, der sich ausschließlich (oder zumindest überwiegend) aus Aktien zusammensetzt. Der Anteilinhaber ist an der Substanz und dem Ertrag von in- und/oder ausländischen Unternehmen beteiligt. Aktienfonds haben ein höheres Risiko, aber auch größere Chancen auf Wertsteigerungen als Rentenfonds.


Andere /Weitere Definition:

Ein Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der in Aktien investiert. Ein Fonds ist ein Sammelbecken von Anlegergeldern, die von professionellen Fondsmanagern verwaltet werden, um eine Diversifikation der Anlagen zu erreichen und das Risiko zu minimieren.

Aktienfonds können auf verschiedene Weise klassifiziert werden, z.B. nach dem Anlageziel (Wachstum, Wert, Einkommen), nach der Marktkapitalisierung (groß, mittel, klein) oder nach der Region (Nordamerika, Europa, Asien).

Hier sind einige Beispiele für Aktienfonds:

  • Vanguard 500 Index Fund: Ein passiver Indexfonds, der in die 500 größten Unternehmen in den USA investiert.
  • Fidelity Contrafund: Ein aktiv gemanagter Fonds, der in Wachstumsaktien von Unternehmen investiert, die unterbewertet sind oder ein hohes Wachstumspotenzial haben.
  • iShares MSCI EAFE Index Fund: Ein passiver Indexfonds, der in Aktien von Unternehmen aus Europa, Asien und Australien investiert.
  • T. Rowe Price Blue Chip Growth Fund: Ein aktiv gemanagter Fonds, der in Blue-Chip-Wachstumsaktien von Unternehmen investiert.
  • Janus Henderson Global Technology Fund: Ein aktiv gemanagter Fonds, der in Technologieunternehmen aus der ganzen Welt investiert.
  • PIMCO Income Fund: Ein aktiv gemanagter Fonds, der in eine breite Palette von Anleihen und Aktien investiert, um ein hohes Einkommen zu erzielen.

Aktienfonds können eine gute Möglichkeit sein, um in Aktien zu investieren, ohne sich um die Auswahl einzelner Aktien kümmern zu müssen. Es ist jedoch wichtig, die Kosten und Gebühren des Fonds sowie die Erfolgsbilanz des Fondsmanagers zu berücksichtigen, bevor man investiert.