Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Eine Null-Kupon-Anleihe (Engl.: Zerobonds) ist eine ohne laufenden Zinszahlungen (der Kupon beträgt 0 %).

Stattdessen werden die Anleihen stark unter pari emittiert und bei Fälligkeit zum Nominalwert (i. d. R. 100%) eingelöst. Bei der Emission liegt der Ausgabepreis unter 100%.

Beispiel: Ein Investor zahlt für die Anleihe 80,- €  und erhält bei Fälligkeit der Anleihe 100,- € zurück. Dieser Ertrag von 20,00 € (=25%) kann als Zinsertrag angesehen werden.

Ähnliche Artikel

Thesaurierung ■■■
Unter der Thesaurierung von Gewinnen versteht man die Nichtausschüttung der Gewinne einer Unternehmung; . . . Weiterlesen
Kombizinsanleihe ■■■
Eine Kombizinsanleihe ist eine Anleiheform mit gestaffeltem Zinssatz, dessen Muster bereits bei der Emission . . . Weiterlesen
Abgeld ■■
- Das Abgeld (Disagio) ist der Unterschied zwischen dem Emissionskurs und dem höheren Nennwert bzw. . . . Weiterlesen
Emission ■■
Eine Emission in der Börsensprache bezeichnet die Ausgabe von Wertpapieren; - - Dies können Aktien, . . . Weiterlesen
Freijahre ■■
Grace period; - Freijahre (auch "Tilgungsfreijahre") sind festgelegte Jahre, in denen bei einem festverzinslichen . . . Weiterlesen
Laufzeit ■■
- Die Laufzeit ist ein Teil der Bedingungen, unter denen ein Wertpapier ausgegeben wird; - - Die Laufzeit . . . Weiterlesen
Tenderverfahren ■■
Das Tenderverfahren ist ein Zuteilungsverfahren bei der Emission von Wertpapieren; - - Es wird kein . . . Weiterlesen
Unter-Pari-Emission ■■
Wenn der Kauf- oder Verkaufspreis von Anleihen unter ihrem jeweiligen Nennwert liegt, spricht man von . . . Weiterlesen
Verbindlichkeit ■■
Als Verbindlichkeit gilt eine finanzielle Verpflichtung eines Unternehmens gegenüber Dritten; - Hierzu . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen