Kursmakler sind amtlich bestellte und auf Neutralität vereidigte Handelsmakler, die an den Wertpapierbörsen die Börsenpreise amtlich festzustellen haben.

Bestellung, Vereidigung und Entlassung erfolgt durch die Börsenaufsichtsbehörde im Einvernehmen mit der Kursmaklerkammer. Mit dem Ziel einer auch im Anlegerinteresse stehenden Förderung der Liquidität wurde den Kursmaklern eine Ausweitung der Handelsaktivitäten durch das Zweite Finanzmarktförderungsgesetz gestattet. So dürfen Makler nunmehr Eigen- und Aufgabegeschäfte auf eigene Rechnung tätigen, wenn marktnah limitierte Aufträge fehlen, die Marktlage nicht ausgeglichen ist oder die vorliegenden unlimitierten Aufträge zu nicht marktgerechten Preisen vermittelt werden können.

Die vom Kursmakler vorgenommenen Käufe oder Verkäufe dürfen jedoch nicht tendenzverstärkend wirken. Der Börsenaufsicht obliegt die Aufgabe zu kontrollieren, ob die Geschäfte unter Einhaltung des Neutralitätsgrundsatzes getätigt wurden.

Ein ähnlicher Beruf, jedoch mit anderen Regeln, ist der --->Freimakler.

Ähnliche Artikel

Kurszusätze ■■■■■
Kurszusätze sind Bemerkungen der Makler zu einem durch sie festgestellten Börsenkurs. Sie geben dem . . . Weiterlesen
Austausch ■■■■■
Im Finanzkontext kann "Austausch" verschiedene Bedeutungen haben, je nach Zusammenhang. BeschreibungDer . . . Weiterlesen
Börse ■■■■■
Eine Börse ist ein organisierter Markt für frei handelbare Dinge, auf dem nach bestimmten Regeln Käufer . . . Weiterlesen
Vorauszahlung ■■■■
Im Finanzen Kontext bezieht sich Vorauszahlung auf eine Zahlung, die vor der Lieferung von Waren oder . . . Weiterlesen
Einkauf ■■■■
Im Finanzkontext beschreibt der Begriff Einkauf den Prozess, bei dem ein Unternehmen Güter oder Dienstleistungen . . . Weiterlesen
Insolvenzverwalter ■■■■
Ein Insolvenzverwalter ist eine Person oder ein Unternehmen, das vom Gericht ernannt wird, um den Prozess . . . Weiterlesen
Vernetzung ■■■■
Vernetzung im Finanzkontext bezieht sich auf die Schaffung und Nutzung von Beziehungen und Verbindungen . . . Weiterlesen
Forderung ■■■■
Eine Forderung ist im Allgemeinen das Geltendmachen eines Rechtes, dh. der Rechteinhaber fordert sein . . . Weiterlesen
Außenstände ■■■■
Die Außenstände eines Unternehmens sind Forderungen gegenüber Kunden. Werden Außenstände nicht rechtzeitig . . . Weiterlesen
Nettoumlaufvermögen ■■■■
Das Nettoumlaufvermögen ist die Differenz zwischen dem Umlaufvermögen und dem kurzfristigen Fremdkapital . . . Weiterlesen