English: Down payment / Español: Arras / Français: Arrhes / Italiano: Caparra

Eine Anzahlung (früher Angeld, Aufgeld, oder Haftgeld) stellt die erste Rate eines in mindestens zwei Raten zu zahlenden Kaufpreises dar und wird häufig beim Abschluss eines Kaufvertrags vereinbart.

Eine Anzahlung ist also eine Zahlung, die im Voraus geleistet wird, bevor die vollständige Zahlung eines Kaufs oder einer Dienstleistung fällig ist. Im Finanzkontext ist eine Anzahlung eine Art von Vorauszahlung, die als Sicherheit oder Garantie dient, dass die Person, die den Kauf oder die Dienstleistung erhält, in der Lage ist, den Restbetrag zu bezahlen.

Hier sind einige Beispiele für Anzahlungen in verschiedenen Bereichen:

  1. Immobilien: Wenn eine Person ein Haus kaufen möchte, wird oft eine Anzahlung verlangt, um das Angebot zu akzeptieren und den Kaufvertrag zu unterzeichnen. Die Anzahlung beträgt in der Regel 10% bis 20% des Kaufpreises. Die Anzahlung dient als Garantie dafür, dass der Käufer in der Lage ist, den Restbetrag zu bezahlen, wenn das Haus fertiggestellt ist.

  2. Autokauf: Bei einem Autokauf kann eine Anzahlung erforderlich sein, um den Kaufvertrag zu unterzeichnen und das Auto zu reservieren. Die Anzahlung kann 10% bis 20% des Kaufpreises betragen. Die Anzahlung kann auch als Sicherheit dienen, falls der Käufer den Restbetrag nicht zahlen kann oder das Auto beschädigt wird.

  3. Reisen: Wenn eine Person eine Reise bucht, kann eine Anzahlung erforderlich sein, um die Buchung zu bestätigen und den Platz zu reservieren. Die Anzahlung kann 10% bis 50% der Gesamtkosten der Reise betragen. Die Anzahlung dient als Garantie dafür, dass die Person die Reise tatsächlich antreten wird und als Absicherung gegen Stornierungen.

  4. Dienstleistungen: Bei einigen Dienstleistungen wie Hochzeitsplanung oder Bauarbeiten kann eine Anzahlung erforderlich sein, um den Vertrag zu unterzeichnen und die Dienstleistungen zu sichern. Die Anzahlung kann je nach Art der Dienstleistung und den damit verbundenen Kosten variieren. Die Anzahlung kann als Garantie dafür dienen, dass der Kunde den Restbetrag zahlen wird, wenn die Dienstleistung abgeschlossen ist.

In allen Fällen dient eine Anzahlung als Sicherheit oder Garantie dafür, dass die Person, die den Kauf oder die Dienstleistung erhält, in der Lage ist, den Restbetrag zu bezahlen oder die Leistungen zu nutzen.

Ähnliche Artikel

Mehrwert ■■■■■■■■
Der Begriff "Mehrwert" im Finanzkontext bezieht sich auf den zusätzlichen Nutzen oder die zusätzliche . . . Weiterlesen
POS ■■■■■■■■
Der Begriff POS steht im Finanzkontext für "Point of Sale" und bezieht sich auf den Zeitpunkt und den . . . Weiterlesen
Bankwesen ■■■■■■■■
Das Bankwesen bezieht sich auf den Bereich der Finanzen, der sich mit der Verwaltung und dem Umgang mit . . . Weiterlesen
Privatkunde ■■■■■■■
Ein Kunde (englisch customer, client) ist allgemein in der Wirtschaft und speziell im Marketing eine . . . Weiterlesen
Geschäftspartner ■■■■■■■
Geschäftspartner im Finanzkontext bezieht sich auf eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation, . . . Weiterlesen
Kunde ■■■■■■■
Ein Kunde ist eine (natürliche oder juristische),Person, die ein offensichtliches Interesse am Vertragsschluss . . . Weiterlesen
Krankheit ■■■■■■■
Die Krankheit im Finanzkontext bezieht sich auf finanzielle Schwierigkeiten, Belastungen oder Herausforderungen, . . . Weiterlesen
Privatkredit ■■■■■■■
Privatkredit im Finanzkontext bezieht sich auf eine Form von Darlehen, bei dem eine Privatperson Geld . . . Weiterlesen
Back-up Facility ■■■■■■■
Das Back-up Facility ist eine zeitlich begrenzte Kreditlinie, die Kreditinstitute an Kunden mit guter . . . Weiterlesen
Preisgestaltung ■■■■■■■
Preisgestaltung im Finanzkontext bezieht sich auf den Prozess der Festlegung von Preisen für Produkte, . . . Weiterlesen