Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Eine stille Beteiligung wird dann vereinbart, wenn ein Kapitalgeber als Gesellschafter eine Einlage in dessen Vermögen leistet.

Diese Einlage stärkt somit unmittelbar die Eigenkapitalbasis, jedoch behält der Unterbewertung von Vermögensgegenständen, z.B. dem Firmenwert oder Überbewertung von Verbindlichkeiten). Bei Beendigung der Gesellschaft partizipiert der stille Gesellschafter bei einer atypisch stillen Beteiligung vor allem an dem außerbilanziellem Wertzuwachs, der während der Dauer der Beteiligung erreicht werden konnte. Steuerlich wird zwischen den beiden Beteiligungstypen danach unterschieden, ob eine Mitunternehmerschaft durch den Beteiligungsgeber vorliegt.

Betriebswirtschaftlich sind die Definitionen nicht immer eindeutig.

Ähnliche Artikel

Stille Gesellschaft ■■■■■
Stille Gesellschaft: Eine stille Gesellschaft entsteht bereits durch eine Vermögenseinlage (stille Beteiligung), . . . Weiterlesen
Anlagevermögen ■■■■
Das Anlagevermögen umfasst alle diejenigen Vermögensgegenstände, die dem Geschäftsbetrieb auf Dauer . . . Weiterlesen
Unternehmer ■■■
Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuerrechts ist, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig . . . Weiterlesen
Ausstieg ■■■
- Der Ausstieg (Exit) ist der Verkauf einer gehaltenen Beteiligung. Hierbei gibt es die Möglichkeit, . . . Weiterlesen
Aktiengesellschaft ■■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Unternehmensrechtsform mit eigener Rechtspersönlichkeit. Für ihre Verbindlichkeiten . . . Weiterlesen
Kommanditgesellschaft auf Aktien ■■■
Eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ist eine Personengesellschaft; - - Nach der Legaldefinition . . . Weiterlesen
Unterbewertung ■■■
Eine Unterbewertung bezieht sich auf ein Wertpapier. Es gilt als unterbewertet, wenn es im Vergleich . . . Weiterlesen
Envy-Faktor ■■
Neid-Faktor; der Envy-Faktor drückt das Verhältnis zwischen zwei Aufgeldern zur Platzierung von Beteiligungen . . . Weiterlesen
Kommanditgesellschaft (KG) auf wind-lexikon.de■■
Eine Kommanditgesellschaft ist eine Personengesellschaft, die aus einem oder mehreren persönlich haftenden . . . Weiterlesen
Crowd-Funding ■■
Crowd-Funding: Crowd-Funding (Schwarmfinanzierung, Crowdinvesting) setzt sich zusammen aus den Begriffen . . . Weiterlesen