English: Pledge / Español: Prenda / Português: Penhor / Français: Nantissement / Italiano: Pegno

Bei einer Verpfändung bekommt der Kreditgeber im Austausch gegen den Kreditbetrag ein Pfand, das die Rückzahlung des Kredits absichern soll. Üblicherweise werden als Kreditsicherheit nur bewegliche Sachen verpfändet. Dies können z.B. bestimmte Wertpapiere, Guthaben oder Edelmetalle sein.

Bei der Verpfändung steht im Gegensatz zur Sicherungsübereignung das Sicherungsgut dem Eigentümer nicht mehr zur Verfügung. Er bleibt jedoch Eigentümer, lediglich der Besitzer wechselt.

Beschreibung

Die Verpfändung im Finanzkontext bezieht sich auf die Sicherheitsübereignung eines Vermögensgegenstandes an einen Gläubiger, um eine bestehende oder zukünftige Forderung abzusichern. Dabei bleibt der Gläubiger im Besitz des verpfändeten Gegenstandes, während der Schuldner das Recht behält, über ihn zu verfügen. Im Falle des Zahlungsausfalls des Schuldners kann der Gläubiger den verpfändeten Gegenstand verwerten, um sich aus dem Erlös zu befriedigen. Die Verpfändung kann sowohl bewegliche als auch unbewegliche Vermögenswerte betreffen und ist eine gängige Form der Kreditsicherung.

Anwendungsbereiche

  • Bankwesen
  • Unternehmensfinanzierung
  • Immobilienfinanzierung
  • Wertpapiergeschäfte
  • Handelsgeschäfte

Risiken

  • Wertrisiko des verpfändeten Gegenstandes
  • Insolvenz des Schuldners
  • Fehleinschätzung der Werthaltigkeit des Pfandes
  • Vollstreckungsrisiko
  • Rechtliche Unsicherheiten

Beispiele

  • Verpfändung eines Wertpapierdepots zur Absicherung eines Kredits
  • Verpfändung eines Fahrzeugs für die Finanzierung eines Unternehmenskredits
  • Verpfändung einer Immobilie für die Aufnahme eines Hypothekendarlehens

Beispielsätze

  • Die Verpfändung des Wertpapierdepots diente der Absicherung des Unternehmenskredits.
  • Während der Verpfändung des Fahrzeugs blieb der Schuldner im Besitz des Autos.
  • Der Gläubiger profitierte von der Verpfändung der Immobilie bei der Rückzahlung des Hypothekendarlehens.
  • Die Verpfändungen wurden rechtzeitig vorgenommen, um die Forderungen des Gläubigers zu sichern.
  • Die Verpfändungen erwiesen sich als wirksame Sicherungsmaßnahmen in finanziellen Notlagen.

Ähnliche Begriffe

  • Pfandrecht
  • Sicherungsübereignung
  • Kreditsicherheit
  • Hypothek
  • Belastung

Zusammenfassung

Die Verpfändung im Finanzkontext bezeichnet die Sicherheitsübereignung eines Vermögensgegenstandes zur Absicherung einer Forderung. Sie wird in verschiedenen Bereichen wie im Bankwesen, der Unternehmens- und Immobilienfinanzierung sowie im Handel angewendet. Dabei bestehen Risiken wie das Wertrisiko des Pfandes, die Insolvenz des Schuldners und rechtliche Unsicherheiten. Beispiele für Verpfändungen sind die Sicherung von Krediten durch Fahrzeuge oder Immobilien.

Ähnliche Artikel

Kreditsicherheit ■■■■■■■■■
Eine Kreditsicherheit ist die Sicherheit für einen Kredit. Die Bankbetriebslehre unterscheidet grundsätzlich . . . Weiterlesen
Grundstück ■■■■■■
Im Finanzkontext bezeichnet ein Grundstück in der Regel ein unbebautes oder bebautes Stück Land, das . . . Weiterlesen
Fremdkapitalgeber ■■■■■■
Ein Fremdkapitalgeber im Finanzen Kontext bezeichnet eine Person, Institution oder ein Unternehmen, das . . . Weiterlesen
Asset-Backed Security ■■■■■
Ein Asset-Backed Security (ABS, zu Deutsch etwa "Durch Sicherheiten unterstützte Anlage") ist ein Finanzinstrument, . . . Weiterlesen
Auffüllkredit ■■■■■
Der Auffüllkredit (§ 1 Abs.3 BSpKG) ermöglicht eine Bausparsofortfinanzierung mittels Fremdgeld. Er . . . Weiterlesen
Darlehensrestschuld ■■■■■
Die Darlehensrestschuld (auch Darlehnsrestschuld) ist der restliche Darlehensbetrag, der nach der modellhaften . . . Weiterlesen
Pfandrecht ■■■■■
Pfandrecht bezieht sich im Finanzen Kontext auf das Recht eines Gläubigers, Besitz oder Kontrolle über . . . Weiterlesen
Darlehenssumme ■■■■■
Darlehenssumme bezeichnet im Finanzkontext den Betrag, der einem Kreditnehmer von einem Kreditgeber oder . . . Weiterlesen
Kreditsumme ■■■■■
Kreditsumme im Finanzen Kontext bezeichnet den Gesamtbetrag, der einem Kreditnehmer von einem Kreditgeber . . . Weiterlesen
Fälligkeitstag ■■■■■
Der Fälligkeitstag im Finanzen Kontext bezeichnet das Datum, an dem die Rückzahlung eines Kredits, . . . Weiterlesen