Lexikon D

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Doppelplus-Ankündigung eines Wertpapiers gibt im vorbörslichen Handel oder zur Eröffnung an, dass mit einem mindestens 10%igen Kursanstieg gerechnet wird.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Doppelte Buchführung (Doppik) beschreibt das Prinzip, dass jede Geldbewegung auf zwei Konten (Herkunft und Ziel) festgehalten wird.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Doppelwährungsanleihe ist ein festverzinsliches Wertpapier, das in einer bestimmten Währung emittiert wurde und die Zinszahlung in der selben Währung geleistet wird.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Doppelte Buchführung (Doppik)
Buchführung ist die planmäßige und lückenlose Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle einer Organisationseinheit mit dem Ziel, jederzeit einen Überblick über die Vermögenslage und den Stand der Schulden zu ermöglichen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Der Dow Jones Index ist der bekannteste Index der New York Stock Exchange und spiegelt - analog zum DAX-Index - die Kursentwicklung der 30 bedeutendsten US-Aktien wieder.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Der Dow Jones STOXX ist eine Kooperation der Deutschen Börse, Dow Jones, SBF - Bourse de Paris und der Schweizer Börse zur Etablierung einer europäischen Indexfamilie Dow Jones STOXX.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Unter Due Diligence versteht man die Bonitätsprüfung und Bewertung eines Unternehmens vor Übernahme einer Beteiligung.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Duration (Anlagedauer) ist ein auf die Anlage von Anleihen bezogener Begriff.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Durchschnittskosteneffekt --->Cost Averaging (Cost Average Effect)

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein DVFA/SG Ergebnis ist eine Methode zur Ermittlung des Ergebnis einer Aktie. Die Methode wurde entwickelt von der DVFA (Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Anlageberatung e.V.) und der SG (Schmalenbach-Gesellschaft - Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft.)

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der DVFP (Deutscher Verband Financial Planners) ist eine Organisation zur Unterstützung der Selbstkontrolle dienstleistender Finanzunternehmen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Dynamische Absicherung passt Stops, d.h. Kauf- oder Verkaufslimits, dynamisch an den aktuellen Kurs an.