Deutsch: Stammaktie / English: Common Share / Español: Acción Común / Português: Ação Ordinária / Français: Action Ordinaire / Italiano: Azione Ordinaria
Ein Common share ist der englische Begriff für eine --->Stammaktie.

Stammaktie bezeichnet im Kontext der Finanzen eine Art von Wertpapier, das Eigentumsanteile an einem Unternehmen repräsentiert. Inhaber von Stammaktien haben in der Regel Stimmrechte bei Aktionärsversammlungen und sind berechtigt, Dividenden zu erhalten, die das Unternehmen aus seinem Gewinn ausschüttet. Stammaktien verleihen den Aktionären das Recht auf einen Anteil am Vermögen des Unternehmens im Falle einer Liquidation, allerdings nach der Befriedigung aller Ansprüche von Gläubigern und Inhabern von Vorzugsaktien.

Allgemeine Beschreibung

Stammaktien sind die am häufigsten ausgegebene Aktienart und bilden die Grundlage des Eigenkapitals eines Unternehmens. Sie bieten Investoren die Möglichkeit, an der Wertsteigerung des Unternehmens teilzuhaben und durch Dividendenzahlungen Erträge zu erzielen. Die Höhe der Dividende für Stammaktien kann variieren und ist abhängig vom Erfolg und den Ausschüttungsentscheidungen des Unternehmens. Im Gegensatz zu Vorzugsaktien, die in der Regel feste Dividenden bieten und bei der Liquidation bevorzugt behandelt werden, tragen Stammaktionäre ein höheres Risiko, profitieren aber potenziell auch von höheren Renditen.

Anwendungsbereiche

  • Kapitalbeschaffung: Unternehmen geben Stammaktien aus, um Kapital für Wachstum, Investitionen und andere Geschäftsaktivitäten zu beschaffen.
  • Investition: Anleger kaufen Stammaktien, um an der finanziellen Performance und dem Wachstum eines Unternehmens teilzuhaben.
  • Corporate Governance: Stammaktionäre üben Einfluss auf die Unternehmensführung aus, indem sie ihr Stimmrecht auf Hauptversammlungen nutzen.

Bekannte Beispiele

Beispiele für Unternehmen, die Stammaktien ausgeben, sind große börsennotierte Gesellschaften wie Apple, Microsoft, und Deutsche Telekom. Diese Aktien sind an großen Börsen wie der New York Stock Exchange (NYSE) oder dem NASDAQ handelbar.

Behandlung und Risiken

Die Investition in Stammaktien bietet das Potenzial für Kapitalwachstum durch Kurssteigerungen und Dividendenerträge, birgt aber auch Risiken. Der Wert von Stammaktien kann schwanken, und es besteht die Möglichkeit von Kapitalverlusten, insbesondere in volatilen oder abwärtsgerichteten Märkten. Investoren sollten eine sorgfältige Analyse und Diversifizierung ihrer Investitionen vornehmen, um Risiken zu minimieren.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Eigenkapitalanteile
  • Börsennotierte Aktien

Zusammenfassung

Stammaktien sind eine grundlegende Form des Unternehmenseigentums, die Investoren Stimmrechte und die Möglichkeit zur Teilhabe an Dividenden und am Unternehmenswert bietet. Sie sind ein wesentliches Instrument zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen und bieten Anlegern das Potenzial für Erträge und Wertsteigerung, allerdings bei entsprechendem Risiko. Die aktive Teilnahme an der Corporate Governance ist ein weiterer wichtiger Aspekt für Inhaber von Stammaktien.

--

Ähnliche Artikel

Beteiligungspapier ■■■■■■■■■■
Beteiligungspapier im Finanzen Kontext bezieht sich auf ein Finanzinstrument, das dem Inhaber Eigentumsrechte . . . Weiterlesen
Aktie ■■■■■■■■■■
Ein Aktie ist ein handelbares Wertpapier, das einen Anteil am Eigenkapital eines Unternehmens repräsentiert. . . . Weiterlesen
Vorzüge ■■■■■■■■■■
Vorzüge beziehen sich im Finanzenkontext häufig auf Vorzugsaktien und die damit verbundenen bevorzugten . . . Weiterlesen
Wiederanlage ■■■■■■■■■■
Wiederanlage im Finanzen Kontext bezeichnet den Prozess, bei dem Erträge aus einer Investition (wie . . . Weiterlesen
Gewinnverwendung ■■■■■■■■■■
Gewinnverwendung bezieht sich auf die Entscheidungen und Maßnahmen, die Unternehmen bezüglich der Verwendung . . . Weiterlesen
Eigenkapitalgeber ■■■■■■■■■■
Ein Eigenkapitalgeber im Finanzen Kontext bezeichnet eine Person oder eine Institution, die Kapital in . . . Weiterlesen
Kapitalbeschaffung ■■■■■■■■■■
Die Kapitalbeschaffung bezieht sich auf den Prozess, bei dem Unternehmen Finanzmittel beschaffen, um . . . Weiterlesen
Eigenmittel ■■■■■■■■■■
Im Finanzenkontext bezeichnen Eigenmittel das Kapital, das den Eigentümern eines Unternehmens oder einer . . . Weiterlesen
Reinvestition ■■■■■■■■■■
Reinvestition im Finanzen Kontext bezieht sich auf den Prozess, bei dem Gewinne, Dividenden oder andere . . . Weiterlesen
Leistungsrate ■■■■■■■■■■
Leistungsrate bezeichnet im Finanzenkontext die Messung der Rendite oder des Erfolgs eines Investments, . . . Weiterlesen