Deutsch: Offener Investmentfonds / English: Open-End Fund / Español: Fondo de Inversión Abierto / Português: Fundo Aberto / Français: Fonds Commun de Placement à Capital Variable / Italiano: Fondo Comune di Investimento Aperto

Open-end-fund --->Offener Investmentfonds

Offener Investmentfonds im Finanzen Kontext bezeichnet einen Typ von Investmentfonds, der keine Begrenzung in der Anzahl der Anteile hat, die er ausgeben kann. Investoren können Anteile des Fonds zu jedem Geschäftstag zum Nettoinventarwert (NAV) kaufen und verkaufen. Der Fonds sammelt Kapital von einer Vielzahl von Anlegern und investiert dieses gesammelte Kapital in Wertpapiere wie Aktien, Anleihen oder andere Vermögenswerte.

Allgemeine Beschreibung

Offene Investmentfonds bieten eine einfache und effiziente Möglichkeit für Anleger, in ein diversifiziertes Portfolio zu investieren. Da neue Anteile kontinuierlich ausgegeben werden können, ermöglichen sie es dem Fonds, bei Bedarf zusätzliches Kapital zu sammeln. Ebenso können Anleger ihre Anteile jederzeit zurückgeben, wodurch eine hohe Liquidität gewährleistet wird. Der Wert der Fondsanteile wird täglich bestimmt und spiegelt den NAV des Fonds wider, der sich aus dem aktuellen Wert der im Fonds gehaltenen Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten ergibt.

Anwendungsbereiche

  • Diversifikation: Offene Investmentfonds bieten Anlegern die Möglichkeit, ihr Risiko über verschiedene Vermögenswerte und Märkte hinweg zu streuen.
  • Sparpläne: Sie eignen sich für Sparpläne, bei denen Anleger regelmäßig Geld anlegen möchten.
  • Flexibilität: Anleger profitieren von der Flexibilität, Anteile zu kaufen und zu verkaufen, basierend auf ihren finanziellen Bedürfnissen und Markteinschätzungen.

Bekannte Beispiele

Beispiele für offene Investmentfonds sind Aktienfonds, Anleihenfonds, Geldmarktfonds und gemischte Fonds. Diese Fonds werden von Finanzinstitutionen und Investmentgesellschaften angeboten und decken eine breite Palette von Anlagestrategien und Risikoprofilen ab.

Behandlung und Risiken

Während offene Investmentfonds viele Vorteile bieten, wie Diversifikation und professionelles Management, bergen sie auch Risiken. Die Wertentwicklung eines Fonds hängt von den zugrunde liegenden Vermögenswerten ab, und es gibt keine Garantie für eine positive Rendite. Zudem können Gebühren und Kosten, die mit dem Kauf, Verkauf und der Verwaltung der Fondsanteile verbunden sind, die Rendite schmälern.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Publikumsfonds
  • Kollektive Kapitalanlage

Zusammenfassung

Offene Investmentfonds sind eine flexible und zugängliche Anlageform, die es Anlegern ermöglicht, in ein diversifiziertes Portfolio zu investieren. Sie bieten die Möglichkeit, Kapital in einer Vielzahl von Märkten und Vermögenswerten anzulegen, wobei die tägliche Preisfestsetzung und die Möglichkeit, Anteile jederzeit zu kaufen und zu verkaufen, eine hohe Liquidität gewährleisten. Investoren sollten jedoch die mit der Anlage verbundenen Risiken und Kosten berücksichtigen.

--

Ähnliche Artikel

Rentenfonds ■■■■■■■■■■
Ein Rentenfonds ist eine Art von Investmentfonds, der in festverzinsliche Wertpapiere, auch als Rentenwerte . . . Weiterlesen
Investitionsmöglichkeit ■■■■■■■■■■
Investitionsmöglichkeit im Finanzkontext bezieht sich auf eine Gelegenheit, Kapital in Vermögenswerte, . . . Weiterlesen