Lexikon K

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Gesetz für Kapitalanlagegesellschaften - KAGG - besteht seit 1957 und dient dem Schutz der Anleger.

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

English: Capital  / Español: Capital / Português: Capital / Français: Capital / Italiano: Capitale 

Kapital ist ein Begriff, der in der Wirtschaft folgende Bedeutungen hat

Kapital - 5.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Unter einer Kapitalbeteiligung versteht man den Besitz von Anteilen an einem Unternehmen. Der Eigentümer dieser Anteile (Teilhaber) wird je nach Rechtsform als Aktionär (AG), Gesellschafter (GmbH, GbR), Komplementär (KG), Kommanditist (KG) bezeichnet.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive Kapitalbeteiligungsgesellschaften verhelfen kapitalintensiven kleinen sowie mittelständischen Unternehmen über eine Beteiligung zu einem Zugang zum Kapitalmarkt.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: follow-on offering / Español: Ampliación de capital / Français: Augmentation de capital

Eine Kapitalerhöhung ist die Erhöhung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft, oft durch Emission von neuen Aktien (Außenfinanzierung) oder durch Gesellschaftsmittel (Innenfinanzierung).

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Kapitalertragssteuer ist ein Teil der Einkommensteuer und wird im Direktabzugs­­verfahren erhoben (geregelt in § 43 EStG).

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Kapitalgesellschaft ist eine Gesellschaft, bei der die Gesellschafter bzw. Aktionäre nicht mit ihrem privaten Vermögen haften, sondern nur mit dem von ihnen in die Gesellschaft eingebrachten Kapital.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Kapitalherabsetzung ist eine Maßnahme bei Kapitalgesellschaften, die die Höhe des Grund- bzw.  Stammkapitals verringert.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive Der Kapitalmarkt umfasst den Markt für langfristige Kredite (Rentenmarkt) und Beteiligungskapital (Aktienmarkt) und dient Unternehmen und staatlichen Institutionen zur Finanzierung von Investitionen.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein detaillierter Kapitalplan zeigt, wie viel Kapital für die Gründung gebraucht und wie die Mittel verwendet werden. Damit ist sichergestellt, dass in den Anfangsmonaten die Zahlungsfähigkeit jederzeit gegeben ist.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive Ein Kapitalschnitt führt nach starken Verlusten zu einer Reduzierung des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft.

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

Unter Kapitalüberlassung versteht man den vertraglichen Transfer von Kapital. Insbesondere gibt es den Kredit (nicht haftendes Kapital) und die Investition (haftendes Kapital). 

Kapitalüberlassung - 5.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Als Kapitalverwässerung bezeichnet man eine Situation, bei der eine Verschlechterung des Verhältnisses von Unternehmenswert und Aktienkapital eintritt.

User Rating: 3 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar InactiveStar Inactive Ein Karitativer Fonds investiert in karitative Zwecke. Bei diesen Fonds ist die Anzahl der ausgegebenen Anteile nicht begrenzt.
Karitativer Fonds - 3.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive Eine Kassa-Futures-Arbitrage ist eine Anlagestrategie. Hierbei nutzen Arbitrageure temporäre Kursdifferenzen zwischen dem Termin- und dem Kassamarkt aus.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive Der Kassakurs (auch Einheitskurs) wird im amtlichen Handel gegen 12:00 Uhr mittags festgestellt und wird für Orders (bei 50-Euro Nennwert Aktien) von weniger als 50 Stück verwandt.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive Beim amtlichen Handel ist zwischen dem Einheits- oder Kassamarkt einerseits und dem variablen Markt andererseits zu differenzieren.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Kasse ist einerseits der Ort, an dem eine Zahlung geleistet werden muss und andererseits auch das Behältnis, in dem die erhaltenen Zahlungen aufbewahrt werden.