Lexikon W

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Wechselkurs gibt den Preis an, der für eine fremde Währung bezahlt werden muss. Üblicherweise bieten Banken und Wechselstuben jeweils 2 Kurse an: 

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine weiche Währung ist eine Währung, die im Gegensatz zu einer harten Währung nicht jederzeit in andere Währungen umgetauscht und transferiert werden können.

User Rating: 1 / 5

Star ActiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Wertanalyse (Funktionskostenanalyse) verfolgt das Ziel, alle für den Wert bzw. die Funktion eines Produkts oder einer Dienstleistung nicht notwendigen Kosten zu erkennen und zu eliminieren. Es handelt sich also um eine Systematik, die sich mit dem Produkt in seiner Gesamtheit und in seinen einzelnen Bestandteilen auseinandersetzt. Deshalb sollten in ein gutes Wertanalyseteam nicht nur die Fachleute von Einkauf, Produktion und Verkauf einbezogen werden, sondern wenn möglich auch Lieferanten und Kunden.
Wertanalyse - 1.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Wertmarge ist eine Unternehmenskennzahl und gibt die Differenz von ROCE und WACC an.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Security/ Español: Valor / Português: Valor mobiliário / Français: Valeur mobilière / Italiano: Titolo

Ein Wertpapier (schweizerisch: Wertschrift) ist ein verbrieftes Recht. Hierzu gehören Inhaberpapiere, Namenspapiere, Orderpapiere, Beteiligungspapiere, Rentenpapiere und Anleihen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Wertpapierhändler (Trader) ist eine Person, die an Finanzmärkten mit Wertpapieren handelt.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Wertpapierkennummer (WKN) dient der Identifikation eines Wertpapiers.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Wertpapierleihe ist ein Geschäftsmodell im Terminmarkt. Ein Wertpapier wird gegen ein bestimmtes Entgelt (richtet sich nach dem Geldmarktzins) für einen meist kurzen Zeitraum dem Vertragspartner überlassen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Wertpapierpensionsgeschäft ist eine besondere Form der Offenmarktpolitik, bei der die Notenbank von den Banken Wertpapiere ankauft, unter der Bedingung, dass die Banken diese Papiere per Termin zurückkaufen.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Bei einer Wertrechtsanleihe wird dem Käufer kein physisches Dokument ausgehändigt.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Kapitalanlage kann prinzipiell zweierlei Gewinn abwerfen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Um sich gegen eine feindliche Übernahme zu wehren, zieht der Übernahmekandidat ein weiteres Unternehmen hinzu, von dem es sich entweder kaufen lässt, oder das genügend Mittel bereitstellt, um die drohende Übernahme zu verhindern.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Widerstandslinie (Widerstandszone) ist bei Wertpapieren ein Kurs (oder Kursbereich) , der aufgrund von charttechnischen Überlegungen schwer nach oben zu durchdringen sind.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Von Window Dressing spricht man, wenn institutionelle Anleger ihre Performance vor einem Bilanzstichtag oder Jahresabschluss zu ihren Gunsten zu verändern versuchen, in dem durch Orders die Kurse von Benchmarks oder einzelnen Aktien manipuliert werden.

User Rating: 3 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar InactiveStar Inactive

Bei einer Wirtschaftlichkeitsanalyse werden reale oder geschätzte Kosten mit dem realen oder geschätzten Ergebnis gegenüber gestellt. Ziel ist es, bei einem neuen Projekt (z.B. eine Firmengründung, ein neues Produkt) herauszufinden, ob sich das Projekt rentiert, ob es wirtschaftlich ist.

Wirtschaftlichkeitsanalyse - 3.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die WKN ist ein sechsstelliger Nummerncode (später 9-stellig + Länderkennzeichnung) und dient zur Identifikation eines Wertpapiers.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Wochen-Hold-Break-Even ist eine Hold-Break-Even unter Berücksichtigung des Wochen-Zeitwertmove.