Lexikon A

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Begriff AGs ist die Mehrzahl von AG. AG steht für

 

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Das Akkreditiv (von lat. credere, glauben) ist ein von einer Bank ausgestelltes Dokument, der die Zahlung von Waren oder Dienstleistungen an einen ausländischen Lieferanten garantiert.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

AktG ist eine Abkürzung für "Aktiengesetz".

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Aktionär (dem Eigentümer des Papiers) als Teilhaber an einer Aktiengesellschaft ausweist. Sie garantiert damit in der Regel einen Anspruch auf einen Teil des Ertrages (die Dividende) des Unternehmens.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Aktienanalyse kann prinzipiell auf zwei Arten erfolgen: Bei der Fundamentalanalyse wird eine Aktiengesellschaft aufgrund von Kennzahlen bewertet.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Aktienemission ist eine Neuausgabe von Wertpapieren, die einem breiten Anlegerpublikum zum Kauf angeboten werden.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der in Aktien und vergleichbaren Wertpapieren investiert.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Aktiengesellschaft ist eine Unternehmensrechtsform mit eigener Rechtspersönlichkeit. Für ihre Verbindlichkeiten haftet nur das Gesellschaftsvermögen. Im Gegensatz zu einer GmbH ist das Grundkapital in Aktien zerlegt, die leichter veräußert werden können als beispielsweise Gesellschaftanteile einer GmbH.

Die Gründung einer AG ist zum Schutz potenzieller Anleger gesetzlich stark reglementiert.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Aktienhändler handelt (kauft und verkauft) gewerbsmässig Aktien und ähnliche Wertpapiere. Der Aktienhändler wird oft auch als Broker oder (Effekten-) Makler bezeichnet. Diese Bezeichnung ist jedoch nicht zutreffend, da Makler nur als Vermittler auftreten, der Händler jedoch Eigentum an der gehandelten Sache erwirbt.
Der Aktienhändler agiert überwiegend auf Kundenwunsch oder nach festgelegten Verfahren (Arbitrage).
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Aktienfonds ist eine Messzahl, die die Entwicklung des durchschnittlichen Aktienkurses verdeutlicht. Ein bekannter Aktienindex ist der 1988 eingeführte Deutsche Aktienindex (DAX). Andere deutsche Indices sind der MDAX, SDAX, TecDax.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Aktienindex-Future ist ein Future auf einen bestimmten Aktienindex.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Aktienindexfonds ist ein Investmentfonds, dessen Zusammensetzung einem Aktienindex nachgestaltet ist.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Das Aktienkapital ist das Grundkapital einer Aktiengesellschaft und umfasst den Anteil am Eigenkapital, auf den die Haftung der Gesellschafter beschränkt ist.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Aktienmarkt unterteilt sich in Deutschland in drei Marktkategorien:

  • Amtlicher Handel,
  • Geregelter Markt,
  • Freiverkehr.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Bei einer Aktienoption erwirbt der Käufer das Wahlrecht, eine bestimmte Anzahl von Aktien zu einem fest definierten Preis innerhalb einer bestimmten Frist (Laufzeit) zu erwerben.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Aktienrückkauf ist eine Möglichkeit der Aktiengesellschaften, unternehmenseigene Anteile zu erwerben.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Bei einem Aktiensplit wird der aktuelle Aktienbestand eines Unternehmens in eine höhere Anzahl Aktien aufgeteilt.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Aktientausch ist eine besondere Möglichkeit für Unternehmen, Beteiligungen an anderen Firmen zu erwerben.