Lexikon A

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Andienung ist die physische Lieferung der Ware aus einem Warentermingeschäft. Gelegentlich wird auch die Ankündigung der physischen Lieferung als Andienung bezeichnet.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Englisch: delivery price Ein Andienungspreis ist ein von der Clearingstelle festgesetzte Preis.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das ANFA  (Agreement on Net Financial Assets) ist eine vertrauliche Vereinbarung zwischen EZB und nationalen Zentralbanken über den Ankauf von Staatsanleihen (Finanzanlagen) durch die Zentralbanken.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Anfangskurs (Eröffnungskurs) ist der erste Kurs nach Eröffnung der Börsensitzung im variablen Handel.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Offer
Das Angebot ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre bzw. Vertragsrecht.

Es beschreibt die Willenserklärung eines Anbieters (Verkäufers), über eine bestimmte Ware oder Dienstleistung einen Kaufvertrag abschließen zu wollen. Ein verbindlicher Vertrag kommt zustande, wenn das Angebot angenommen wird.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Anglizismus (Mehrzahl: Anglizismen) ist ein charakteristisches englisches Wort, das in die deutsche Sprache übertragen wurde.
Teilweise werden diese Anglizismen deutsch konjugiert

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Anlage kann

  • ein größeres kultiviertes Grundstück (Golfplatzanlage),
  • ein größerer Industriekomplex oder
  • die Investition von Geld in eine Möglichkeit, das eingesetzte Kapital zu vermehren (Kapitalanlage) sein.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Anlageausschuss besteht aus Fachleuten des Wertpapiergeschäfts und der Wertpapieranalyse.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Anlagepolitik beschreibt unternehmerische Ziele und dient Investmentgesellschaften zur Verwirklichung der Anlageziele.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Das Anlagevermögen umfasst alle diejenigen Vermögensgegenstände, die dem Geschäftsbetrieb auf Dauer dienen. Dazu gehören insbesondere immaterielle Vermögenswerte, wie z.B. ein Geschäfts- oder Firmenwert sowie materielle Werte wie Sachanlagen (z.B. Grundstücke, Gebäude, Anlagen und Maschinen, andere Betriebs- und Geschäftsausstattungen) sowie Finanzanlagen (z.B. Beteiligungen oder im Bestand des Unternehmens befindliche Wertpapiere).
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Anlagezeitraum ist der Zeitabschnitt, für den ein Anleger / Investor eine bestimmte Geldanlage vornimmt.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Anlagezielfonds ist eine Art der Kategorisierung von Fonds in der standardisierten Vermögensverwaltung.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Anleger ist jemand, der sein Geld am Kapitalmarkt anlegt. "Anlegen" in diesem Sinne ist die Übertragung des Geldes an eine Institution. Im Gegenzug erhält der Anleger das Versprechen, dass dieses Geld vermehrt wird.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Engl.: bond, loan / Français: Obligation

Eine Anleihe ist eine Schuldverschreibung, Obligation oder ein Rentenwert.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Anleihearten sind unterschiedliche Anleihegattungen, die von folgenden Emittenten herausgegeben werden: - Öffentliche Anleihen sind Anleihen der öffentlichen Hand (z.B. Bund, Bundesländer, Städte).

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Am Anleihemarkt findet der gesamte Handel mit Anleihen statt.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine annual floating rate note ist eine mit einer Laufzeit von einem Jahr ausgestattete floating rate notes(FRN).

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

Die Annuität ist ein Betrag, der für die Verzinsung und Tilgung eines Darlehens jährlich (annus (lat.): das Jahr) vom Kreditnehmer zu zahlen ist. Dieser Betrag bleibt im Zeitablauf konstant. Er ist mit einem sinkenden Zins- und wachsenden Tilgungsanteil verbunden, weil durch fortlaufende Tilgung (Rückzahlung des Darlehens) die Zinslast abnimmt.

Annuität - 5.0 out of 5 based on 2 reviews
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Annuitätendarlehen ist die bei der Baufinanzierung meist verwendete Darlehensform. Das Darlehen ist mit konstanter Kreditrate vereinbart, die aus Zins (Darlehensgebühr) und Tilgung (Rückzahlung des Darlehens) besteht. Über die Laufzeit bis zur vollständigen Rückzahlung der Kreditsumme nimmt der Zinsanteil innerhalb der Rate ab und der Tilgungsanteil zu.

Ähnliche Artikel

Open Source auf information-lexikon.de■■
Open Source ist Software, die von Nutzern und Anwendern für Computerprogramme, Spiele und weiteren Anwendungen . . . Weiterlesen
Content Management System auf information-lexikon.de
Ein Content Management System (CMS) ist ein Softwarepaket zur Pflege und Organisation von Inhalten . . . Weiterlesen
Asus auf allerwelt-lexikon.de
Der Hardware-Hersteller Asus ist eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Computer, . . . Weiterlesen
Bit Torrent auf allerwelt-lexikon.de
Bit Torrent ist ein in Python geschriebenes Filesharing-Programm, das besonders für große Dateien (mehr . . . Weiterlesen